Mündliche Prüfung

(vgl. AGB)

Einladung/Aufgebot

erfolgt mit separater Post (inkl. Wegbeschreibung etc.)

 

Prüfungsinhalt

Grundsätzlich:

a) Öffentliches Recht (Schwergewicht auf dem kantonalen Recht)

b) OR und ZGB sowie das zugehörige internationale Recht

c) ZPR, SchKG sowie das zugehörige internationale (Prozess-)Recht und Anwaltsrecht

d) Strafrecht und Strafprozessrecht.

 

siehe hierzu: Merkblatt Mündliche Prüfung Obergericht Zürich

 

Gesetzeswerke, welche man an der Prüfung zur Benutzung erhält

Gesetze sind an der mündlichen Prüfung keine vorhanden und es kann daher auch nichts nachgeschlagen werden. Ein Schreibblock sowie Stifte für Notizen sind vorhanden. Z.T. werden auch Sachverhalte schriftlich abgegeben.

 

Von Vorteil ist, wenn man seinen eigenen Becher mitnimmt, um zwischendurch einen Schluck Wasser trinken zu können. Falls man keinen dabei hat, stellt einem aber die Kanzlei der Anwaltsprüfungskommission notfalls einen zur Verfügung.

 

Dauer & Ablauf

ca. 3- 4 Stunden. Nach dem 2. Block gibt es eine Pause von ca. 20 Minuten.

 

Die Prüfung wird in der Regel zu Zweit abgelegt. Je 1 Experte prüft die Gebiete a)-d). Nach dem 2. Block (d.h. OR/ZGB) gibt es eine Pause von ca. 20 Min., in welcher es sich empfiehlt, sich zu verpflegen und frische Luft zu schnappen.

 

Vorbereitung

Die Vorbereitungszeit beträgt ca. 4-5 Monate.

Betr. Gesetze Öffentliches Recht:  Diese können  bei der KDMZ bestellt werden; es genügt, nach dem "Anwaltsset" zu fragen (Kosten: rund Fr. 100.–).

Alte Protokolle der mündlichen Prüfungen können beim ZAG bestellt werden, siehe hierzu Rubrik: Protokollsammlung

Weitere Hinweise: siehe dazu Rubrik: Links